Tokyo in Japan ist sehenswert

Es ist die Hauptstadt und gleichzeitig die größte Stadt von Japan. Gleichzeitig ist sie auch die größte Metropole der Welt. Bis zu 1868 hatte die Stadt noch einen anderen Namen: Edo. Der neue Name Tokyo bedeutet „die östliche Hauptstadt„. Weil Japan eine ganz andere Kultur als andere europäische Länder besitzt, zieht es jedes Jahr tausenden Touristen zu.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Tokyo

Es gibt eine ganze Reihe von Plätzen, die man unbedingt sehen muss, wenn man Japan besucht. Die meisten von diesen befinden sich gerade in Tokyo. Um die ganze Stadt zu besichtigen, muss man zumindest mit 5 Tagen Aufenthalt rechnen. Zusätzlich noch lohnt es sich zu erwähnen, dass fast alle Stadtattraktionen kostenlos zugänglich sind, daher muss man hier vorher keine Tickets erwerben, wie im Falle der meisten europäischen Länder. Man Tokiomuss hier unbedingt die Aussichtsplattform der Roppongi Hills besuchen. Hier kann man den Überblick über die ganze Stadt haben. Dafür muss man zwar ca. 14 Euro bezahlen aber ansonsten sind die Landschaften, die man von oben sehen kann, unvergesslich. In Tokyo kann man ebenfalls ganz viele Tempel treffen. Senso-ji Tempel und Asakusa-Viertel bei Nacht sind unbedingt zu besuchen und diesen Besuch kann man sicherlich nicht vergessen. Dieser Viertel befindet sich im gleichnamigen Viertel Asakusa. Es lohnt sich zu erwähnen, dass er zu den ältesten Vierteln der Stadt gehört. In Tokyo können die Elektronikliebhaber ebenfalls etwas für sich selbst finden. Man muss hier unbedingt Electric Town Akihabara besuchen. Hier kann man zahlreiche Elektronikgeräte finden und der Besuch ist hier, wie vorher erwähnt, kostenlos. Darüber hinaus besuchen tausende Touristen diesen Platz sehr gerne.

Was nach der Besichtigung?

Auch danach kann man sich nicht langweilen. Tokyo bietet hier viel an. Es gibt hier zahlreiche Restaurants und Pubs, die man besuchen und sich erholen kann. Was wichtig ist, werden hier die Preise ohne Steuer angezeigt. Falls also in der Speisekarte keine Information steht, muss man zu jedem Preis zusätzlich 8 % rechnen. Was wichtig ist, verlangen die Mitarbeiter in solchen Plätzen kein Trinkgeld. Dieses muss nicht gegeben werden. Es ist aus diesem Grunde, dass der Kunde sehr wichtig ist. Man muss sich aber recht herzlich bedanken. In solchen Plätzen kann man guten Kaffee und andere Getränke bekommen und mit der Familie oder den Freunden die schönen Gespräche führen, in denen man alle Erlebnisse während der Besichtigung besprechen kann.