In Posen sind die Landschaften viel wert

Diese Stadt gehört zu einem der größeren Städte in Westen Polens. Hier befindet sich eine große Anzahl von polnischen Sehenswürdigkeiten, die aber gleichzeitig großen Wert haben. Die Mehrheit von Ihnen befindet sich in der Innenstadt. Posen ist eine der wenigen Städte in Polen, in der man die Baudenkmäler aus allen Stilepochen treffen kann. Man kann mit den romanischen Bauten beginnen und auf Eklektizismus und Modernismus enden. Das Ganze verursacht, dass Posen immer häufiger als Reiseziel durch viele Touristen der Welt gewählt wird.

Sehenswertes in der schönen Stadt

Wie es weltbekannt ist, ist Polen fast hundertprozentig katholisch. Darüber hinaus wird sicherlich nicht wundern, dass es in Posen zahlreiche Sakralobjekte gibt. Zu den wichtigsten und bekanntesten gehört jedenfalls der Dom. Die erzbischöPosenfliche St. Peter und Paul-Domkirche stellt in dieser Stadt das älteste Baudenkmal dar. Die Anfänge gehen auf die Gründung des Posener Bistums im Jahre 968 zurück. Im Jahre 1962 wurde wiederum der Kathedrale der Titel der Kleineren Basilika durch den Papst Johannes XXIII verliehen. Da muss man unbedingt hingehen und sich den monumentalen Baut anschauen, ebenfalls kann man hier Ruhe finden und beten, wenn man Posenmöchte. Es gibt hier natürlich weitere Sakralobjekte, die jedenfalls besucht werden können, in den meisten Fällen ist der Eintritt kostenlos, in einigen Fällen kann man eine kleine Summer für unterschiedliche Anlässe lassen. Das ist aber immer guter Willen. Außer Sakralobjekte muss man unbedingt Festung Posen sehen. Heutzutage kann man leider nur die Reste der einmaligen Festung besichtigen aber daneben stehen natürlich die Pläne des vollen Bauten. Weiterhin kann man in Posen zahlreiche Paläste und Burghäuser treffen. Das wundert auch nicht, weil Polen Monarchie war in der Zeit der Regierung von Königen wurden solche monumentalen Bauten eingerichtet. So zählt hier dazu das Rathaus, das schon im Jahre 1310 erwähnt wird. Man kann vor dem Rathaus den wunderbaren Prosperine – Springbrunnen treffen, der im 20. Jahrhundert renoviert wurde. Dies und vieles anderes kann den Touristen Posen anbieten – fligen mit LOT.

Was nach der Besichtigung?

Natürlich gibt es auch in Posen bekannte Restaurants und Bars, in denen man sich hinsetzten kann, etwas Schmakhafstes essen und austrinken. Danach kann man am Abend in den Club gehen und sich ein wenig entspannen lassen, natürlich bei guten Drinks und wunderschöner polnischer Musik. Das alles wartet auf die Besucher in Posen.