In Kopenhagen kann man sich schön erholen

Es handelt sich dabei um die dänische Hauptstadt. Hier regiert das Design. Kopenhagen ist eine Metropole, die viele Touristen zuzieht. Darüber hinaus wohnen hier auch über 600 000 Einwohner. Die Leute ziehen sicherlich bunte Gassen oder Altbauten zu. Für diejenigen, die Sport und Gesundheit lieben, ist diese Stadt ebenfalls geeignet. Kopenhagen wird nämlich auch Fahrradstadt genannt.

Was unbedingt besucht werden muss

Wie in jeder Ortschaft der Welt. gibt es auch in Kopenhagen die Plätze und Sehenswürdigkeiten, die unbedingt besucht werden müssen. Sicherlich gehört Nyhavn dazu. Es handelt sich hier um das bekannteste Stadtviertel in Kopenhagen, wo sich vor allem die Jungen Kopenhagener treffen. Es handelt sich hier um die bunten Giebelhäuser, die sich hier am zentralen Hafen aneinanderreihen. Sehr oft wird diese Szenerie fotografiert, darüber hinaus gibt es kaum jemanden, der diesen Platz noch nie gesehen hat, auch wenn nur auf dem Foto. Die zweite sehr bekannte Sehenswürdigkeit dieser Region Kopenhagenbefindet sich zwischen dem Rathausplatz und Hauptbahnhof. Es handelt sich um den weltbekannten Vergnügungs- und Erholungspark Tivoli. Es kommen hier jedes Jahr ca. 5 Millionen Besucher und es handelt sich hier um den ältesten Vergnügungspark der Welt (er existiert bereits seit 1843). Wer schon mal in Kopenhagen ist, kann sicherlich die bekannte kleine Meerjungfrau nicht übersehen. Es handelt sich hier um ein kleines Denkmal (125 cm), das nicht weit von der Innenstadt entfernt ist. Es lohnt sich zu erwähnen, dass dieses Wahrzeichen dank dem Märchen des weltbekannten Dichters entstanden ist und kann somit hunderte Besucher jedes Jahr begrüßen. Stroget – die Innenstadt von dänischer Hauptstadt. Dieser Ort muss in Dänemark unbedingt besucht werden. Er gehört nämlich zu den größten Fußgängerzonen Europas. In diesem Platz kann man sich erholen, man kann hier nämlich zahlreiche Geschäfte und Cafés finden, wo man einkaufen kann und die Zeit nett mit Bekannten oder Freunden bei einer Tasse Kaffee verbringen.

Königsreich und Monarchie – bedeutet viele Schlösser

Zu einem der bekanntesten gehört sicherlich der Schloss Rosenborg. Hier wohnte noch bis 1720 die köKopenhagennigliche Familie. Danach wurde der Schloss ins historisches Museum umgewandelt, das heute besichtigt werden kann und somit kann man die reiche Geschichte Dänemarks kennen lernen. Hier stehen einige der berühmtesten Exponate der Kopenhagener Monarchiegeschichte. Im Rittersaal kann man die bekannten Wandteppiche bewundern. Alles im Ganzen sicherlich sehenswert. Der Besuch hier lässt unvergessliche Erlebnisse.